Do. 6. August 2020
  1. Stellenangebote
  2. Jobbörse Sachsen

Jobbörse Sachsen

Aktueller Stellenmarkt Sachsen

Sie sind auf der Jobsuche in Sachsen? In unserer Liste mit Städten in Sachsen erhalten Sie Stellenanzeigen aus der jeweiligen Stadt und Umgebung.

Wirtschaft im Bundesland Sachsen

Der Freistaat Sachsen ist wohlbekannt für viele barocke Bauwerke, Museen und das Erzgebirge - hier kommen Naturfreunde, Sportler, Historie-Fans und Touristen auf ihre Kosten. Kulinarische Köstlichkeiten wie Sauerbraten auf sächsische Art, Kohlrouladen, Kartoffelpuffer und Salzkrustenbraten sind als typische Gerichte aus Sachsen ebenfalls zu finden. Klingt doch einfach nur köstlich, oder?

Beliebte Wirtschaftsstandorte in Sachsen

Neben einer ausgezeichneten sächsischen Küche hat das Bundesland im Osten Deutschlands auch in der Wirtschaft einen ausgezeichneten Ruf: Sachsen ist das wirtschaftlich stärkste Bundesland im Osten. Besonders die Großstädte wie Chemnitz, Leipzig und Zwickau sind beliebte Standorte für Unternehmen und bieten vielfältige Jobangebote – vom Azubi über Berufseinsteiger bis hin zu eingesessenen Managern.

Insbesondere die Landeshauptstadt Dresden gilt als beliebter Standort für Unternehmen und zählt zu einer der besten Tech-Standorte in Deutschland. Die Stadt an der Elbe punktet besonders in den Bereichen Arbeitsmarkt und Bildungsstand.

Sachsen als dynamisches Bundesland

Sachsen verfügt über die höchste Arbeitsplatzdichte in Ostdeutschland, ausgenommen von Berlin. Bereits im 18. Jahrhundert siedelten sich die ersten Maschinenbaubetriebe an und machte die Region zum Vorreiter auf dem europäischen Festland.

Die ersten großen Innovationen stammen aus Sachen: Die erste in Deutschland konstruierte Lokomotive, der mittig gesetzte Schalthebel im Auto oder der erste Sechszylinder-Motor. Heute noch zählen die Industriebranchen erheblich zur sächsischen Wirtschaft bei.

Industriebranchen als Standbein der sächsischen Wirtschaft

Überwiegend handelt es sich in Sachsen um eine kleinteilig strukturierte Industrie, welche dennoch als Motor der Wirtschaft gilt. Einige sächsische Unternehmen stehen in Sachsen Technologie an der Spitze, so etwa in der Automobilbranche, Mikroelektronik und im Maschinen- und Anlagenbau.

Im Vergleich zur sächsischen Gesamtwirtschaft hat sich die sächsische Industrie im Jahr 2017 überdurchschnittlich gut entwickelt: Der Umsatz in der Industrie hat sich im Vergleich zu den restlichen Wirtschaftszweigen fast verdoppelt.

Top Branchen in Sachsen

Sachsen wird auch gerne als „Autoland Sachsen“ bezeichnet, denn mit fünf Fahrzeug- und Motorenwerken zählt Sachsen zu den top Standorten. Kein Wunder, dass die Automobilindustrie mit über 95.000 Beschäftigten zu der umsatzstärksten Branche zählt.

  • Automobilindustrie
  • Metallerzeugung
  • Ernährungsindustrie
  • Maschinenbau
  • Elektrotechnik/Mikroelektronik
  • Chemische Erzeugnisse

Top Unternehmen in Sachsen

In Sachsen hat Europas größter Mikroelektronik-Cluster und der fünftgrößte weltweit seinen Sitz die „Silicon Saxony“. Jeder dritte in Europa produziert Chip ist mit „Made in Saxony“ gekennzeichnet. Die Zukunft der IT wird somit durch sächsische Unternehmen beeinflusst und geformt. In Dresden, Freiberg und Chemnitz haben Unternehmen und Forschungsinstitute unter anderem in den Bereichen Mikro- und Nanoelektronik, Smart Systems und intelligente Kommunikation ihren Sitz.

  • PERI (ca. 9.500 Mitarbeiter)
  • Volkswagen Sachsen GmbH (ca. 9.200 Mitarbeiter)
  • TU Dresden (ca. 7.400 Mitarbeiter)
  • Lindner (ca. 6.800 Mitarbeiter)
  • Porsche Leipzig GmbH (ca. 3.250 Mitarbeiter)
weiterlesen »

Städte Sachsen - Liste der Städte in Sachsen